Räume, Zeiten, Gesellschaften

November 2019

Es steht geschrieben

Ritzmuster auf Steinen, Muscheln und Knochen, Sandzeichnungen oder Botschaften auf Birkenrinde: Bereits unsere Vorfahren hatten das Bedürfnis, sich mit einfachen oder auch komplizierteren Zeichen mitzuteilen. Und wir tun es ihnen bis heute nach! Ob mit Griffel, Füllfeder oder Smartphone - überall auf der Welt senden wir uns täglich Tausende von Nachrichten und halten unsere Gedanken schriftlich fest. Doch wie ist es zu dieser Fülle von Schriftzeichen gekommen? Es steht geschrieben folgt im augenzwinkernden Graphic Novel-Stil der Entstehung von weit über 100 Schriften in aller Welt von den Anfängen bis in unser Computerzeitalter: von der Keilschrift über altägyptische Hieroglyphen bis hin zu Emojis und Kunstschriften wie Klingonisch. 

Mein Name ist Greta

Die Jugend nutzt ihre Macht als Weltbürger. Die Galionsfigur dieser neuen Bewegung ist zweifelsohne Greta aus Schweden. Aber wer ist Greta Thunberg und woher bekommt sie ihre Informationen für ihre Klimaaktionen? Dieses Buch erklärt die Konzepte hinter ihren Ideen klar und dennoch fundiert und erläutert die gravierenden, alarmierenden und wissenschaftlich fundierten Fakten, die den Protest von Greta und vieler anderer Menschen auf der ganzen Welt untermauern. Es stellt Greta vor, die fast 2 Millionen Teenager inspiriert hat, am Freitagmorgen auf die Straße zu gehen - von Sydney bis San Francisco, dazu #FridaysforFuture und die gemeinsamen Ziele und Methoden dieser Bewegung. Es zeigt aber auch, wie wir dem generellen Skeptizismus entgegentreten sollten, indem wir uns informieren und entschlossen handeln. Und es präsentiert die Werte der neuen grünen Bewegung: Wissenschaft, Gerechtigkeit und Engagement.

Fake und Filter

Digitalität gewinnt auch im Klassenzimmer immer größere Bedeutung und geht weit über den bloßen Einsatz technischer Geräte hinaus. Sie veränderte die Art und Weise der Aneignung und Vermittlung von Wissen tiefgreifend. Diese Entwicklung birgt Chancen und Risiken zugleich. Der Band zeigt, mit welchen Maßnahmen der Geschichts- und Politikunterricht auf die zahlreichen Herausforderungen reagieren kann, die sich ergeben. Die Beiträge schlagen eine Brücke zwischen Wissenschaft und schulischer Praxis: Sie umreißen das Problemfeld in der Theorie, liefern empirische Befunde und Perspektiven aus Schule und Gesellschaft und entwickeln schließlich unterrichtspraktische Konzepte.

Baedekers Handbuch für Schnellreisende

Wussten Sie, dass 60 Flaschen französischer Rotwein ins Reisegepäck des modernen Ägypten-Touristen gehören? Oder dass man für eine Indien-Reise am besten sein eigenes Waschbecken mitbringt? Nein? Dann wird es Zeit für die interessantesten Fundstücke und skurrilsten Anekdoten aus den ersten 100 Jahren der in Rot gebundenen "Handreichungen für Schnellreisende" von Karl Baedeker, dem Erfinder des modernen Reisens. Herrlich komisch moderiert von Bestseller-Autor Christian Koch, reist der geneigte Leser mit den schönsten historischen Zitaten entlang des Rheins, durch die berühmten Strandbäder Belgiens, ans Mittelmeer und zu den Pyramiden Ägyptens. Interessanter, origineller und unterhaltsamer lassen sich die Anfänge unseres heutigen Tourismus nicht erleben.

Wir gehen zur Schule!

Wenn Kinder bei uns in die Schule wollen, setzen sie sich morgens in den Schulbus, steigen aufs Fahrrad oder werden von ihren Eltern mit dem Auto gebracht. Doch wie ist das in anderen Ländern und Erdteilen? In diesem Buch machen wir uns gemeinsam auf den Weg und erleben, wie Kinder in Kenia und Amerika, Indien, Argentinien, Papua-Neuguinea, in der Schweiz und in der Arktis zum Unterricht gelangen. Ob Krokodile, Eisbären oder die überfüllten Straßen Indiens: Am Ende ist auch der weiteste Schulweg geschafft, die Kinder sind in ihrem Klassenzimmer angekommen, und der Unterricht kann beginnen! Das informative, fröhlich-bunt illustrierte Sachbilderbuch lässt Vor- und Grundschulkinder über den eigenen Tellerrand blicken und am Leben von Kindern in anderen Kulturen teilhaben.

Wie man ein Mammut jagt

"Wir befinden uns 40.000 Jahre vor der heutigen Zeit am Ufer eines Sees. Er könnte in Süddeutschland liegen. Weite Teile Europas sind in dieser Altsteinzeit mit Gletschern bedeckt. Die Temperaturen liegen so weit unterhalb der heutigen, dass das Eis selbst im Sommer nicht richtig schmilzt. Durch die Landschaft ziehen wilde Tiere, die heute schon ausgestorben sind: Säbelzahntiger, Wollnashörner, Riesenhirsche und sogar Mammuts." Fast so spannend wie "Ice Age" startet das "Entdeckerbuch", das die Entwicklung der Menschheit von der Alt- und Jungsteinzeit über die Bronzezeit bis zu den Kelten in detailreichen, wirklichkeitsnahen Panoramen präsentiert. Die im Querformat angelegten Illustrationen werden begleitet von kleinen Geschichten über Jäger, Neandertaler, Homo Sapiens, Schamanen, Burgherren und über Rituale zur Beschwörung von Tiergeistern. Interessante Zooms veranschaulichen ganz nah, wie Höhlenmalereien, Einbäume und alte Jagdwerkzeuge - Knochenscheibe und Harpune - aussahen und entstanden, auch wie die Menschen allmählich sesshaft wurden, Hütten bauten und Feuer zum Brotbacken und als Wärmequelle nutzten. Die meisten der 60 Aquarelle zeigen einen konkreten Ort am Ufer eines Sees. Wo erst nur endlose Weite und Wald zu erkennen ist, entsteht dort am Ende der Zeitreise ein komplettes Dorf, in dem gearbeitet, getanzt und gefeiert wird. 40.000 Jahre werden wie im Zeitraffer überbrückt - sodass die jungen Leser schließlich ein Gesamtbild vor sich haben und wissen: So haben unsere Vorfahren gelebt.

Handmade Herbst

Alle Facetten des Herbstes kreativ erleben mit dem ultimativen Bastelbuch für die goldene Jahreszeit! Es warten bunt gemischte DIY-Projekte darauf, von großen und kleinen Bastlern, Einsteigern, Fortgeschrittenen und der ganzen Familie umgesetzt zu werden. Die Vielfalt reicht dabei von Koch- und Backrezepten über Bastelarbeiten mit Papier und Stift bis hin zu Näh- und Strickprojekten.

Sind Ritter eigentlich rostfrei?

Gibt es auf jeder Burg einen Schatz? Oder ein Gespenst? Wie lebte man im alten Rom? Und was wäre, wenn es heute noch Dinos gäbe? Vergangene Zeiten faszinieren Kinder und laden zum Entdecken ein! Die 3 Projekte in diesem Buch nehmen die Kinder mit auf eine Zeitreise ins Mittelalter, in die Antike und in die Urzeit zu den Dinosauriern. Spielerisch und ganzheitlich tauchen die Kinder ab in alte Kulturen und ferne Zeiten. Dank fertig vorbereiteter Wochenpläne mit viel Raum für eigene Ideen und Kreativität kann die Reise sofort losgehen! Mit dabei: - umfangreiches Bildmaterial und Hintergrundinfos - Fantasiereisen und Geschichten - Bastelideen und Verkleidungstipps - Spielideen für die ganze Gruppe - leckere Rezepte für lustige Abschlussfeste - Portfoliotipps und Elternbriefe für eine reibungslose Projektorganisation.

Das Kita-Jahreszeitenbuch – Spiellieder und Klanggeschichten

Musik begleitet Sie in der Kita das ganze Jahr: Kinder lieben es, mit Klängen Geschichten zu erzählen, zu singen und zu tanzen. Ob beim Hummelbrummel-Blütenfest im Frühling oder einem Ausflug mit den Klappergespenstern im Herbst - passend zu jeder Jahreszeit finden Sie in diesem Buch fantasievolle Klanggeschichten und -gedichte, Spiellieder, Tänze und neue Lieder auf bewährte Melodien.

Reise um die Welt

Die Reise mit diesem informativen Lern- und Legematerial führt in ferne Länder und Kontinente. Die Schüler lernen berühmte Bauwerke wie z. B. Big Ben, den Eiffelturm, die Pyramiden von Gizeh, die Freiheitsstatue oder das Empire State Building kennen. Sie erfahren Wissenswertes und Interessantes über die weltbekannten Bauten und lernen, sie den verschiedenen Erdteilen und Ländern zuzuordnen. So entsteht ein wunderschöner Legekreis.

Please reload

© 2019 by medienverbund.phsg. All rights reserved

  • twitter
  • facebook