Ethik, Religionen, Gemeinschaft
Januar 2022

Frauenleben im Lauf der Zeit

Geschichte aus der Perspektive der Frauen Inwiefern unterscheidet sich die Geschichte der Frauen von der Geschichte der Männer? Dieses Buch präsentiert die Geschichte der Menschheit von der Steinzeit bis zum 21. Jahrhundert, aber aus der Perspektive einer durchschnittlichen Frau. Kinder können lernen, was die Berufe von Frauen in der Vergangenheit waren, was sie selbst entscheiden konnten, ob sie eine Ausbildung erhalten oder die Karriere machen konnten, die sie sich wunschten. Spannende Texte voller Fakten, die vielen jungen Lesern nicht bekannt sind, werden von lebendigen Illustrationen begleitet. Konnte eine Frau Pharao werden? Warum haben die athenischen Frauen in der Antike den ganzen Tag zu Hause verbracht? Seit wann durfen Frauen in Frankreich Auto fahren? Wann haben die Schweizerinnen das Wahlrecht erhalten? Das Buch ergänzt auf hervorragende Weise die Geschichte, die in der Schule gelehrt wird.

Mit Kindern über Abschied, Verlust und Tod sprechen

Wie können wir mit Kindern über Tod, Trauer und Schmerz reden?

Wie sehen tote Menschen aus? Was passiert auf einer Beerdigung? Darf ein Sarg bunt sein? Weil der Tod eine existentielle Lebenserfahrung ist, möchten Kinder über ihn sprechen. Offen und neugierig stellen sie Wissensfragen und erzählen von ihren eigenen Erlebnissen, die sie tief bewegen. Die Foto-Impulskarten von Margit Franz bieten Erziehern, Lehrern und Therapeuten ein wichtiges Arbeitsmaterial, um mit Kindern über Abschied, Verlust und Tod zu sprechen.

Kinderfragen zu Tod und Trauer mit Fotokarten beantwortenBildkarten-Set mit 44 Foto-Motiven zu den Themen Sterben, Abschied und VerlustArbeitsmaterial zu Trauerbegleitung & Trauerbewältigung mit Kindern und JugendlichenBegleitheft mit methodischen Hinweisen und weiterführenden InformationenZum Einsatz in einem akuten Trauerfall oder für ein pädagogisches Angebot in Kita & Schule

Gesprächsimpulse, die helfen, das Unfassbare auszudrücken

Was brauchst Du?

Emil Erdmännchen möchte mit seiner Familie und seiner Freundin Carla Chamäleon einen Ausflug zum himmlisch duftenden Beerenstrauch machen. Doch Carla Chamäleon hat keine Lust, und Emil Erdmännchen versteht nicht, wieso. Bevor es zum Streit kommt, taucht Gino Giraffe auf. Was für ein Glück! Gino Giraffe erklärt Emil Erdmännchen und Carla Chamäleon ihre Bedürfnisse. Auch Mia Maus, Balduin Bär, Pedro Pfau, Martha Maulwurf und einige andere Tierkinder kommen sich mit dem, was sie brauchen, in die Quere. Gino Giraffe ist immer zur Stelle und zeigt ihnen, was genau für sie im Moment wichtig ist. Das fröhlich illustrierte Bilder-Erzählbuch Was brauchst du? im handlichen A5-Format unterstützt Kinder dabei, Gefühle und Bedürfnisse zu erkennen, um für jeden eine passende Lösung zu finden.

Ist da jemand?

20 kleine Geschichten zum Nach- & Weiterdenken für den Religionsunterricht. Inklusive Arbeitsanregungen, Impulsen & Filmtipps.

Gelungene Abwechslung im Religionsunterricht

Jugendliche der Jahrgangsstufen 7 bis 10 für die zentralen Lehrplanthemen des Religionsunterrichts zu begeistern, ist nicht selten eine Herausforderung. Verlassen Sie doch einmal Ihre bekannte Unterrichtsstruktur und überraschen Sie Ihre Schüler*innen mit kurzen Geschichten, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Sie werden sehen, wie schnell Sie die volle Aufmerksamkeit der Jugendlichen gewinnen!

Altersgerecht und lebensnah

Dass die Themen des Religionsunterrichts in der Sekundarstufe I häufig abstrakt und lebensfern anmuten, ist wohl einer der Gründe, warum sich das Interesse bei vielen Heranwachsenden in Grenzen hält. Dieser Band bietet Ihnen 20 kurzweilige Geschichten mit christlichen und gleichzeitig lebensnahen, modernen und spannenden Themen, die frischen Wind in Ihren Unterricht bringen.

Rundum-sorglos-Sammlung

Zu jedem der 20 Texte finden Sie Impulsfragen, weiterführende Arbeitsaufträge und teils sogar Tipps zu passenden Büchern und Filmen. Dank der didaktisch-methodischen Einführung sind Sie sofort in der Lage, die Geschichten für Ihren Unterrichtseinstieg zu nutzen. Es bietet sich auch an, die Geschichten als Stundenausklang einzusetzen und die Jugendlichen mit ihren ganz eigenen Gedanken dazu in die Pause zu entlassen. Ganz gleich, wie Sie diese Geschichten einsetzen, eine neue Sichtweise der Jugendlichen auf das Fach Religion ist Ihnen sicher.

Wer wir sind – Gendersensibilität in der Kita

Mädchensachen und Jungenkram?

In diesem Projektheft geht es um Experimentierfreude und Offenheit beim Umgang mit geschlechtersensibler Pädagogik. Bilderbücher, die uns die unterschiedlichsten Menschen und Geschichten zeigen, helfen den Kindern und Frühpädagogischen Fachkräften dabei, schnell in ein Gespräch oder eine Diskussion einzutauchen. Die Kinder können sich mit den verschiedenen Charakteren identifizieren, sich selbst reflektieren und abgrenzen. Wer bin ich? Was mag ich gern? Was kann ich gut? Was interessiert mich? Wie ist meine Selbst- und Fremdwahrnehmung?

Leo Baeck

"HERR BAECK, SIE LEBEN NOCH?" ADOLF EICHMANN, APRIL 1945


Rabbiner, Intellektueller, Liberaler und Sprecher der jüdischen Gemeinde in den dunkelsten Zeiten der Verfolgung: Leo Baeck gehört zu den faszinierendsten Persönlichkeiten der jüdischen Geschichte. Michael Meyer lässt in seiner anschaulichen Biographie einen engagierten Denker lebendig werden, der hinter seiner Rolle als Ikone der deutsch-jüdischen Geschichte zu verschwinden drohte.

Der liberale jüdische Theologe Leo Baeck (1873 -1956) wurde mit seinem Hauptwerk «Das Wesen des Judentums» von 1905 weithin bekannt. Doch sein Werk steht heute - anders als das Martin Bubers oder Franz Rosenzweigs - im Schatten seiner politischen Funktionen während des Dritten Reichs. Michael Meyer schildert eindrucksvoll, wie der Rabbiner dank seiner Bereitschaft zum Martyrium fast Unmögliches erreichte. Als Präsident der «Reichsvertretung der deutschen Juden» blieb er in Verhandlungen mit der Gestapo trotz Verhaftungen standhaft, verhalf zahllosen Juden zur Auswanderung und widerstand mehrfachen Gelegenheiten zur Flucht. Ab 1943 in Theresienstadt interniert, nahm er dort vor allem seelsorgerliche und soziale Aufgaben wahr. Nachdem er ganz unerwartet das Ghetto überlebt hatte, emigrierte er nach London. Das 1955 in Jerusalem gegründete internationale Leo Baeck Institut machte ihn zu seinem ersten Präsidenten. Michael Meyer legt mit seiner meisterhaften Biographie das quellenbasierte Standardwerk zu Leo Baeck vor und lässt uns damit jüdisches Leben vor und nach dem Holocaust besser verstehen.

Lina, die Entdeckerin

Aufklärerisches Kinderbuch zur Normalisierung und Enttabuisierung von Vulva und Sexualität. Das Bilderbuch Lina, die Entdeckerin erzählt die Forschungsreise der neugierigen Lina, die ihren eigenen Körper entdeckt und bereist. Dabei wird die Vulva ins Rampenlicht gerückt abseits von Unsicherheiten und Tabus. Lina weiß, dass ihr Geschlechtsorgan Vulva heißt und nicht dort unten oder zwischen den Beinen. Linas unterhaltsame Reise wird ergänzt durch informatives Wissen rund um Körperbehaarung und -hygiene, Nacktheit und Erwachsenwerden. Mit dem Buch möchten die Autor*innen einen Beitrag leisten, um einen selbstverständlichen Umgang mit den Geschlechtsorganen bei heranwachsenden Menschen zu fördern. Der achtsame und präzise Umgang mit Sprache schafft eine Basis für ein positives Körpergefühl; das wertfreie Benennen aller Körperteile ist von großer Bedeutung für die Selbstwahrnehmung und Selbstbestimmung der Kinder.

Agiles Lernen an Schulen

Das Kartenset »Agiles Lernen an Schulen« ist ein handlicher und nützlicher Begleiter für Lehrpersonen und SchülerInnen im Unterrichtsalltag, unabhängig von der Schulstufe. Es unterstützt bei der Organisation und Planung des Lernens und eignet sich sehr gut in offenen und/oder personalisierten Lernsettings oder bei Projekt- und Abschlussarbeiten.

Was sagen Sie, wenn…?

Kennen Sie das? Sie fühlen sich kompetent in Ihrem Job und gefestigt in Ihrem Privatleben. Doch hin und wieder zweifeln Sie in überraschenden oder verzwickten Gesprächssituationen, wie Sie handeln oder reagieren sollen. Grundlage dieses Buchs sind Fragestellungen und Situationen aus dem Berufs- und Privatleben. Irène Wüest gibt praktische Tipps und liefert konkrete Hinweise zur Problemlösung. «Was sagen Sie, wenn? » stärkt Ihre Handlungskompetenzen und verhilft Ihnen zu einem selbstsicheren Umgang mit Menschen mit dem Ziel, nie wieder sprach- und ratlos zu sein.

20 Mini-Bücher zu Bibelgeschichten

Biblische Geschichten auch jüngeren Kindern vermitteln - mit unseren 20 Mini-Büchern gelingt Ihnen dies ganz einfach. In dem Heft finden Sie 20 Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament als Vorlesetexte: von der Schöpfungsgeschichte bis zu den Wundern Jesu. Zu jeder Geschichte gibt es eine Kopiervorlage für ein Mini-Buch - zum Schneiden, Falten und Weitergestalten. Darin wird das Erzählte noch einmal auf sieben Seiten zusammengefasst. An vielen Stellen dürfen die Kinder nun Wörter einfügen, Bilder zeichnen oder die Illustrationen ausmalen. Am Ende der Stunde hält schließlich jedes Kind seine individuelle Bibelgeschichte in Händen. Die kreativen Mini-Bücher lassen sich ohne viel Vorbereitung einsetzen - sie eignen sich also für die spontane Vertretungsstunde ebenso wie für den regulären Religionsunterricht.

Strategien-Box Mobbing, nein Danke

Dieses Set soll dabei helfen, Mobbing bereits vor der Entstehung zu verhindern. Die Bildkarten zeigen 5 verschiedene Situationen aus dem Alltag von Schülern, in denen Kinder beginnen, ein anderes Kind zu mobben. Die Karten zeigten den Schülern auch Lösungen auf, wie man das Problem schon im Entstehen lösen kann.

Die Momente und Handlungen auf den Bildkarten können diskutiert werden. So bekommen die Kinder eine Strategie an die Hand, wie sie sich verhalten sollen, wenn ihnen oder anderen Mobbing droht. Ausserdem finden sie gemeinsam sicher auch noch andere Möglichkeiten.

Da die Situationen aus dem Alltag der Schüler stammen, können sie sich leicht hineinversetzen und erkennen Mobbing in ihrem eigenen Alltag leichter. Das ist der erste Schritt, es erfolgreich zu verhindern.

Von wegen Bienchen und Blümchen! Aufklärung, Gefühle und Körperwissen für Kinder ab 5

Bienchen und Blümchen waren gestern: So geht Aufklärung heute! Ganz einfach aufklären: Dieses Aufklärungsbilderbuch steckt voller Tipps zur schambefreiten Kommunikation, Vorlesetexten für Kinder, farbigen Illustrationen und spannenden Infotexten, mit denen auch die Eltern in der Vorlesesituation an die Hand genommen werden. So gelingt Eltern, Erziehern oder Pädagogen die Aufklärung von Kindern ab 5 Jahren, egal ob in der Vorschule, im Kindergarten oder zu Hause. In diesem Buch erwarten Sie: * spielerische und moderne Auseinandersetzung mit Themen rund um Aufklärung, Gefühle und Körperwissen * farbenfrohe Illustrationen mit starker Message von Emily Claire Völker, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern * zahlreiche Tipps für frühzeitige Sexualerziehung: vom eigenen Körper, den eigenen Gefühlen und Sex bis zu Familienmodellen, Liebe, Partnerschaft & Co. - kindgerecht erklärt vom erfahrenen Sexualtherapeuten Carsten Müller Was ist eigentlich dieser Sex? Wie entsteht ein Baby? Was für Familien gibt es noch - außer der, die ich kenne? Fragen über Fragen. Dieses Buch gibt Aufklärungstipps für Eltern oder Erzieher und hilft dabei, Kinder frühzeitig und richtig aufzuklären. Hier zeichnet es sich vor allem durch seinen neuen Ansatz aus, bei dem beispielsweise auch moderne Familienbilder oder Ideen und Vorstellungen außerhalb der binären Geschlechteridentitäten vorgestellt werden und Kinder einerseits ermutigt werden, ihre eigenen Gefühle zu entdecken, aber auch lernen sollen, körperliche Grenzen zu setzen. Diese zu kennen und benennen zu können, hilft Kindern in ihrer selbstbestimmten Entwicklung und somit ist gerade die frühzeitige Aufklärung eine der wichtigsten Maßnahmen in der Präventionsarbeit von sexualisierter Gewalt gegen Kinder. Ideal als erstes Aufklärungsbuch für Kinder oder zur gemeinsamen Lektüre, wenn ein Geschwisterchen unterwegs ist.